Mehr ist mehr – oder warum 1+1=3 ist!

Gemeinsam für traumatisierte Kinder und Jugendliche: Die Kroschke Kinderstiftung und die Metzler-Stiftung haben sich zusammengetan und unterstützen Ankerland e.V. – mit einer bundesweit einzigartigen Aktion. Und Sie können dabei sein! Denn dieser Zusammenschluss ist Vorbild für andere – und macht Spaß für eine gute Sache: Denn gemeinsam appellieren wir mit der Fundraising-Idee „1+1 = 3“ Gutes zu tun und traumatisierte Kinder und Jugendliche zu unterstützen. Denn klar ist: Spenden kann so einfach sein.

Mehr Aufmerksamkeit für Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Kinder sind unsere Zukunft, so heißt es. Und trotzdem ist Gewalt gegen sie leider allgegenwärtig. Tagtäglich wird die Seele von vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland verletzt – ob Missbrauch, häusliche Gewalt, ein Autounfall, ein plötzlicher Todesfall, Terror, Krieg oder eine Naturkatastrophe. Eine schwere Traumatisierung kann jedes Kind treffen, unabhängig von Alter oder Herkunft. Und immer noch gibt es zu wenig therapeutische Hilfe. Eine aktuelle Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung bestätigt diese These, gerade in Zeiten des physischen Lockdowns. Doch trotz der Bedürfnisse und steigenden Zahlen von traumatisierten Kindern und Jugendlichen in Deutschland und der Aufnahme von Flüchtlingskindern, die schrecklichen Krieg und Terror erlebet haben, ist eine gesetzliche Regelversorgung nicht gegeben. Umso wichtiger ist das ausgezeichnete Ankerland-Therapie-Konzept. Und umso wichtiger ist eine Spende zu Gunsten dieser Kinder und Jugendlicher.

Einen gemeinsamen Appell für mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung richtet Ankerland e.V. gemeinsam mit zwei renommierten Stiftungen an die Öffentlichkeit – und damit an weitere Unternehmen, Einzelpersonen, Organisationen und Stiftungen: Die gemeinnützige Kroschke Kinderstiftung, gegründet von den Unternehmern Klaus Kroschke aus Braunschweig und Christoph Kroschke aus Ahrensburg, sowie die Metzler-Stiftung, 1998 initiiert von Bankier Friedrich von Metzler. Beide Stiftungen stellen Ankerland e.V. jeweils 15.000 Euro für sein einzigartiges Therapie-Konzept zur Verfügung – und verdoppeln diese Summe sogar noch einmal, wenn sich weitere Unterstützer finden. Vielleicht ja Sie oder Ihr Unternehmen? Dazu wollen wir in den kommenden beiden Jahren unterschiedliche Maßnahmen umsetzen und zur Vernetzung aller Stifter beitragen, die das Thema „Spende – einfach machen“ in den Mittelpunkt rücken. Gemeinsam wollen wir anstiften zum Stiften!

Auch kleine Summen zeigen Wirkung

Die globale Corona-Pandemie hat zuletzt eindrucksvoll bewiesen, welcher Zusammenhalt in Deutschland möglich sein kann: So haben die Menschen hierzulande trotz eigener finanzieller Einbußen im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld gespendet als früher. Das geht aus der Bilanz des Deutschen Spendenrats für 2020 hervor. Mit 5,4 Milliarden Euro ist das Spendenniveau um etwa 260 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Das entspricht rund fünf Prozent – und macht Mut! Damit dieser Trend auch in 2021 Fortbestand hat, wollen Ankerland, Kroschke Kinderstiftung und die Metzler-Stiftung nicht nur mit gutem Beispiel vorangehen, sondern auch Hilfestellung geben. Denn Spenden kann so einfach sein und auch kleine Summen zeigen bereits Wirkung.

Spendenkonto Ankerland e.V.

Commerzbank AG
IBAN DE 33 2008 0000 0959 6999 00
BIC DRESDEFF200
Verwendungszweck: 1+1=3

Ansprechpartnerin Ankerland e.V.

Bettina Saffran
Fundraising & Kommunikation
Löwenstraße 60
20251 Hamburg
Tel. 040 / 46 86 396-24
bettina.saffran@ankerland.de

Mehr Informationen über die Metzler-Stiftung

Die Metzler-Stiftung schafft Lösungen für die Praxis. Seit 1998 gegründet vom Bankier Friedrich von Metzler aus Frankfurt am Main, initiiert und fördert sie Projekte, die direkt dazu beitragen, die Gesellschaft lebenswerter für alle zu machen. Soziale Hilfen, die Förderung des Gesundheitswesens sowie von Bildung und Erziehung stehen im Fokus. In ihrer Heimatstadt Frankfurt am Main und darüber hinaus. Das Stiftungsmotto „Gutes vermögen“ wirkt dabei in mehrere Richtungen. Zum einen unterstützt die Metzler-Stiftung selbst finanziell. Zum anderen engagieren sich die Verantwortlichen persönlich mit Rat und Tat in den Stiftungsprojekten und helfen mit, insbesondere bei der Öffentlichkeitsarbeit und beim Fundraising. Dadurch schafft es die Metzler-Stiftung immer wieder, auch andere zum Mitmachen zu bewegen. So erreicht sie gemeinsam mit ihren Projektpartnern greifbare positive Veränderungen. Im Kleinen wie im Großen.

Mehr Informationen über die Kroschke Kinderstiftung

Die gemeinnützige Kroschke Kinderstiftung wurde 1993 von den Brüdern Klaus und Christoph Kroschke in Hamburg gegründet. Die Stiftung unterstützt beispielhafte Projekte für Kinder mit einer Erkrankung oder Behinderung und fördert Initiativen, die das Entstehen von Krankheiten verhindern. Besonderer Schwerpunkt ist die musische Förderung für Kinder, die aufgrund von körperlichen, geistigen oder emotionalen Beeinträchtigungen Unterstützung brauchen. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Forschung, Integration und Inklusion, Therapie, Bewegung und Ernährung ebenso wie der Kinderschutz und die Frühen Hilfen. Die Stiftung konzentriert ihre Aktivitäten auf Norddeutschland, regionale Schwerpunkte sind Hamburg und Umgebung sowie das Braunschweiger Land.